BRAUN Alpakas

"Schau einem Alpaka nie zu tief in die Augen, du könntest dich verlieben"

UNSERE BILDER



...unsere Galerie wird dauernd erneuert ...


Fotografie als Ausdruck meiner Emotionen


„Vor langer langer Zeit….aber dann….und eines Tages…“.

Mein erster Umgang mit einer Kamera war im Alter von etwa 14.
Mein Vater leistete Sie sich, nachdem die Mauer fiel und wir die Möglichkeiten hatten, uns solche Luxusgüter zu kaufen.
Es war eine Nikon! Diese Kamera befindet sich noch heute in meinem Besitz!
Ich gehe noch immer sehr sorgsam mit ihr und den Fotos, die damit geschossen wurden, um.
Ich verbringe ganze Nachmittage damit, Fotos anzuschauen, die mein Vater damit gemacht hat.
Schwarz-Weiß-Bilder, Farb-Bilder, Fotos in allen Größen!
Fotos, die meine Geschichte und auch die meiner Eltern erzählen.
Ich denke, meine Liebe für die Fotografie hatte genau dort ihren Anfang!

Aber was will man mit einem Foto festhalten?
Eine Erinnerung? Eine Emotion? Eine Landschaft? Was war es?
Ich knippste mich so durch, von Geburtstag bis Hochzeit war alles dabei.
Es war teilweise regelrecht anstrengend, weil die Nachbearbeitung länger dauerte als das Fotografieren.
Ausgefüllt hat mich das nicht und so kam die Kamera eine zeitlang in der Ecke zum erliegen!
Bis eines Tages mein kleiner vierbeiniger Freund bei mir einzog!
Fortan begann ich zu verstehen!
Es sind diese Momente...Momente mit dem besten "Freund"!
Die Tierfotografie brachte mir das, was man Erfüllung nennt!
Ein Tier fragt nicht nach der Entfernung eines Schönheitsfehlers, entweder das Foto ist gut oder eben nicht!
Darum bedeutet die Fotografie für mich eine Erweiterung meiner Augen und meiner Sicht.
Die Arbeit mit Tieren bringt immer etwas Unerwartetes, das meine Augen übersehen haben!
UND es macht einfach einen riesen Spaß!