BRAUN Alpakas

"Schau einem Alpaka nie zu tief in die Augen, du könntest dich verlieben"

...UND WIR HABEN UNS VERLIEBT!


ACHTUNG *** Wir freuen uns über jeden Besuch! *** ACHTUNG
Da wir KEIN Park sind, sondern eine private Haltung, rufen Sie uns bitte vor Ihrem Kommen an,
damit wir auch für Sie da sein können!

*** In der Herst-/Winterzeit vom 01.11.-31.03. finden KEINE Events oder Führungen statt! ***



Alpakas sind intelligente und liebenswerte Tiere mit vielen Gesichtern.
Sie sind sanft und zärtlich, chronisch neugierig und explodieren vor lauter Lebensfreude.

Jedes Alpaka hat seinen eigenen Charakter!
Da gibt es die süße Schmusekatze, kleine Tagträumer, starke Beschützer und natürlich echte Draufgänger.

Wir haben uns darauf spezialisiert, unsere Alpakas so artgerecht und natürlich wie irgend möglich, zu halten!
Die Bedürfnisse der Tiere stehen also an erster Stelle!
Unterstützend trainieren wir den Umgang mit unseren Tieren mit der CAMELIDynamics Methode nach Marty McGee Bennett
in Verbindung mit der TTouch Methode von Linda Telligton-Jones.
In Gesundheitsfragen steht uns unter anderem ein diplomierter Fachtierarzt für kleine Wiederkäuer von der Veterinärmedizinischen Fakultät Gießen zur Seite und natürlich unser Tierarzt!!

Unser Ziel:
Wir möchten uns den Respekt unserer Tiere mit Vertrauen verdienen und kein unterwürfiges Verhalten aus Angst hervorrufen!

Die fasziniernden Möglichkeiten, Zugang zu den Tieren zu finden, mit Ihnen nicht nur verbal, sondern auch körperlichen Kontakt zum Zwecke der Begegung aufzunehmen und dabei beglückende, gefühlvolle Antworten zu spüren - das ist unser Anliegen.
Das Schlüsselwort hierzu heißt: offen und aufmerksam zu sein!
Es ist sehr wichtig, jede vorgefasste Meinung beiseite zu schieben, weil eine Erwartungshaltung einschränkend wirkt.
Wir finden, die Arbeit mit dem Tier ist in erster Linie Arbeit mit uns selbst.
Das heißt: Wenn wir langsam atmen, wird uns unsere Atmung immer sehr bewusst, und das widerum beruhigt uns selbst und macht uns sicherer.
Und sind wir sicher, spiegelt das Tier, mit dem wir arbeiten, unsere Sicherheit wider.
                                               [Textpassagen aus Linda Tellington-Jones "Der neue Weg im Umgang mit Tieren"]

Für die Haltung unserer Alpakas haben wir im Vorfeld der Anschaffung diverse Lehrgänge besucht.
Zudem sind wir Mitglied im -Verein der Züchter, Halter und Freunde von Neuweltkameliden e.V. (kurz: NWK)-
Und getreu der Devise "...man lernt nie aus..." bilden wir uns jährlich weiter.
Dies tun wir bei diversen Kursen die von Züchtern angeboten werden, aber auch in Zusammenarbeit mit der Akademie AkWiLa des NWK!
Wir versuchen so Wissenslücken zu schließen und Erfahrungswerte zu sammeln!





"Die Natur hat immer Recht!"
                                       Dr. Anne Katharina Zschocke

Zurück zur Natur!

Du denkst, das ist heute nicht mehr möglich? In der Tat ist das nicht so einfach!
Wir sind in einer Struktur aufgewachsen, die alles andere als natürlich ist.
Um im Einklang mit der Natur zu leben, müssen wir aber nicht zurück in Höhlen und uns in Bärenfelle hüllen.
Wir sollten jedoch umdenken und alles in Frage stellen.
                                           Geht es nicht auch einfacher?, natürlicher?
Wir haben für uns einen, wie wir finden, sehr guten Weg gefunden, nämlich mit den Effektiven Mikroorganismen!

Was sind nun Effektive Mirkoorganismen und wie wirken sie?

Effektive Mikroorganismen (EM) sind eine flüssige Mischkultur, bestehend aus Bakterienstämmen und fermentaktiven Pilzen.
Sie kommen einzeln für sich, frei in der Natur vor und sind für Mensch und Natur hilfreich und förderlich.

Effektive Mikroorganismen unterdrücken die Ausbreitung und Vermehrung negativer Mikroorganismen und fördern gleichzeitig alle natürlich vorkommenden Mikroorganismen-Arten in ihrer Verbreitung und Aktivität.
So werden wieder gute biologische Prozesse möglich und gestörte Kreisläufe lassen sich wieder schließen -nicht nur wie ursprünglich im Boden- sondern inzwischen in vielen anderen Bereichen des Lebens.
Sie regulieren sich zunehmend wieder natürlich aus eigener Kraft und ohne zusätzlichen äußeren Einfluss.
Das Prinzip des Lebens zeigt sich hier in Vollendung: Was die einen Mikroorganismen benötigen, wird von den anderen ausgeschieden.
So unterstützen sich die Effektiven Mikroorganismen gegenseitig (synergistisch).

Für unsere Tiere bedeutet EM zum Beispiel:

   * ein gesundes Stallklima ohne Gerüche
   * ein gesundes Umweltklima ohne übermässigen Fliegen- und Parasitenbefall
   * eine gesunde Neubesiedlung der Magenschleimhaut und des Darms

Kurzum:
Die Anwendung von EM verhilft unseren Tieren zu mehr Vitalität, einem besseren Immunsystem und weniger Beschwerden!


Reiki - Universelle Lebensenergie!

Reiki gehört für uns zum täglichen Umgang mit unseren Tieren dazu!

Reiki (gesprochen Reeki) ist das japanische Wort für "Universelle (rei-) Lebensenergie (ki)" und wird als die Energie bezeichnet, die Grundlage allen Lebens ist.
Reiki ist bestrebt, den physischen Körper und die Seele in Einklang zu bringen.
Reiki fließt durch einfaches Handauflegen.
Durch den Gebenden hindurch, in den Körper des Empfangenden.
Reiki ist aber nicht die persönliche Kraft des Gebenden, sondern er dient lediglich als Kanal, durch den die universelle Lebensenergie fließt. Der Gebende kann nicht beeinflussen und wird auch nicht beeinflusst.

Reiki wirkt als innere Heilquelle, die für körperliche Gesundheit und seelische Ausgeglichenheit sorgt. Reiki fördert den eigenen Entwicklungsprozeß, aktiviert die körpereigenen Selbstheilungskräfte, harmonisiert und gleicht das seelische Wohlbefinden aus.
Es löst Blockaden und entgiftet den Körper von Schlacken. Dabei gleicht Reiki Energiedifferenzen aus, die sich als Erschöpfung, Verspannung, Stress, Unruhe und Stimmungsschwankung bemerkbar machen.

Reiki wirkt entspannend, kann Schmerzen und akute Symptome erleichtern und es wirkt fördernd auf Heilungsprozesse bzw. unterstützt Therapien und medizinische Behandlungen.